Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Juni 2017 6 10 /06 /Juni /2017 19:36

Das Bundesumweltamt schlägt mal wieder Alarm. Trinkwasser wird deutlich teurer werden, weil es immer aufwändiger werden wird, das schädliche Nitrat aus dem Grundwasser heraus zu filtern, das durch übermäßiges Aufbringen von Gülle herein gekommen ist. Der deutsche Exportüberschuss wird nicht nur mit Autos und Maschinen erzielt, sondern auch mit dem Verkauf von Schweinefleisch nach Russland und China und Hühnerfleisch nach Afrika. Die Mengen von Fleisch, die in Deutschland  verzehrt werden sind zwar auch nicht schön, aber aus Sicht des Grundwasserschutzes nicht das Problem. Was ist zu tun? Natürlich ein völlig anderes Kontrollsystem. Heute kontrolliert sich die organisierte industrielle Landwirtschaft praktisch selbst. Der Import von Gülle nach Deutschland muss absolut verboten werden. Die Kommunalpolitik muss das Planungsrecht bekommen, bei neuen Anträgen für Mastanlagen mit zu entscheiden, wie dies Bundesumweltministerin Barbara Hendricks bislang vergeblich fordert. Die steigende Nitratbelastung macht deutlich, wie wichtig eine neue Landwirtschaftspolitik ist, die den betroffenen Bauern natürlich auch Alternativen aufzeigen muss. 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Dr. Hanspeter Knirsch
Kommentiere diesen Post

Kommentare